Neuwahl des Vorstandes

Ende des Jahres 2014 hat der Bienenzuchtverein Konz und Umgebung einen neuen Vorstand gewählt.
Danach setzt sich der Vorstand wie folgt zusammen:

1. Vorsitzender: Albert Walter, Konz-Filzen
2. Vorsitzender: Andreas Reichart, Trier
Schriftführer: Arno Steitz, Trier und Stellvertreter Beatrix Maes, Temmels
Kassierer: Alexander Steffes, Trier und Stellvertreter Albert Dostert, Nittel
Kassenprüfer wurden Werner Iwan und Wolfgang Juhnke beide aus Konz.

Der Bienenzuchtverein Konz und Umgebung hat in den letzten Jahren eine positive Entwicklung hinsichtlich seiner Mitgliederzahlen erfahren, die von 24 auf 33 Mitglieder angewachsen ist.

Der neue Vorsitzende Albert Walter dankte den aus dem Vorstand ausgeschiedenen Mitgliedern Joachim Schumann und Werner Iwan, sowie Wolfgang Juhnke und Wilhelm Hohenester für fast 17 Jahre Vorstandsarbeit. Ebenso bedankte er sich bei den Mitgliedern Paul Jasiulek und Johann Knauf für ihre Mitarbeit als Kassenprüfer in vielen Jahren, sowie auch bei Christoph Ehses als Kassenprüfer in den beiden letzten Jahren.

Der Bienenzuchtverein Konz wurde im Jahre 1907 gegründet. Das Einzugsgebiet der Imker erstreckt sich über die Verbandsgemeinde Konz und die benachbarten Gemeinden.
Zurzeit besteht der Verein aus 33 aktiven Mitgliedern, die sich einmal im Monat im vereinseigenen Lehrbienenstand Roscheider Hof, zu Schulungen und Vorträgen rund um die Bienenzucht treffen. Diese Versammlungen sind öffentlich, so dass interessierte Personen jederzeit daran teilnehmen können. Im Schnitt betreut jeder Imker ca. 8 Bienenvölker.

Von den Bienen erhalten die Imker neben dem Honig auch Propolis, Gelee Royal, Pollen und Wachs.
Die Bienenhaltung gibt es schon, seit die Menschen sesshaft wurden. Jahrtausendelang standen Honig- und Wachsgewinnung im Vordergrund. In unserem modernen Zeitalter ist die Imkerei für viele eine faszinierende und entspannende Freizeitbeschäftigung. Sie dient jedoch auch der Förderung des Natur,- Landschafts, -und Umweltschutzes. Die flächendeckende Verbreitung von Bienenvölkern trägt maßgeblich zur Bestäubung der Nutz- Kultur- und Wildpflanzen bei. 84% der Blütenbestäubung im Frühjahr wird durch die Honigbiene erbracht. Den Honig können wir auch aus anderen Ländern einführen, die Bestäubungsleistung jedoch nicht. Daher ist es wünschenswert, wenn die heimischen Imkereien durch den Kauf von echtem deutschem Honig unterstützt werden.

Haben wir Ihr Interesse an der Imkerei geweckt?
Ansprechpartner des Vereines sind:
1. Vorsitzender Albert Walter, Tel.: 06501/12389 – E-Mail: albert.walter(at)gmx.de
2. Vorsitzender Andreas Reichart, Tel.: 0651/5612540 – E-Mail: honigreich(at)web.de